USA - Sommer 2005 - Rundreise durch den Südwesten

 

Vorwort:

 

Da es unsere erste Fern- bzw. Rundreise in die USA war, entschieden wir uns dafür uns einer Reisegruppe von Wikingerreisen anzuschließen. In Begleitung eines deutschsprachigen Guides und 13 weiteren Teilnehmern einer Gruppenreise, fuhren wir mit einem Kleinbus durch die Staaten.   

 

 

Reiseroute:

 

San Franscisco   - Yosemite N.P. - Tioga Pass - Mono Lake - Death Valley  - Las Vegas - Zion NP. - Bryce Canyon – Moab - Arches NP. - Island in the Sky NP. - Monument Valley - Grand Canyon South Rim - Route 66 / Seligman - Las Vegas - Los Angeles - St. Barbara - Highway No. 1 – Carmel – Monterey -  San Franscisco

 

 

San Franscisco     

Yosemite N.P.

Mono Lake

Death Valley 

Las Vegas

Zion NP.

Bryce Canyon

Arches NP.

Island in the Sky NP. 

Monument Valley

Grand Canyon South Rim

Route 66 / Seligman

Las Vegas  

Los Angeles

St. Barbara     

Highway No. 1

Carmel

Monterey

San Franscisco

 

Fazit:

 

Für damalige Verhältnisse war diese Rundreise ein tolles Erlebnis. Heute kann ich mir nicht mehr vorstellen mich einer Gruppe anzuschließen. Man muss sich schon anpassen und Rücksicht nehmen. Außerdem waren die Reiseteilnehmer doch teilweise etwas merkwürdig. Vor allem in San Francisco haben wir uns dann von der Gruppe abgesetzt und alleine noch viel mehr von der Stadt erkunden können, als eingeplant war. Die Auswahl und Qualität der Unterkünfte hätte teilweise sicherlich noch einen besseren Standard haben können. Sehr angenehm war es, dass man chauffiert wurde und sich um die Zeit – und Routenplanung keinerlei Gedanken machen musste. Mike, unser Guide kannte sich gut aus und hat diese Reise wirklich optimal begleitet. Vor allem die Wanderungen in der grandiosen Landschaft der Nationalparks haben mich schwer beeindruckt. Diese Reise war jedoch sehr vollgepackt und heute wird sie nicht mehr so durchgeführt, sondern wurde etwas gekürzt.

Bald geht es wieder in die USA, aber dann als Selbstfahrerreise mit Mietwagen.